Häufig gestellte Fragen

Über uns, Textbinder.de

Textbinder.de ist eine Self-Publishing Plattform:

Was heißt Self-Publishing eigentlichen? Einfach ausgedrückt, bedeutet Self-Publishing „Eigenverlag“. Das bedeutet, dass die Veröffentlichung eines reproduzierbaren Werkes durch einen Autor selbst zum „Selbstverleger“ wird. Noch einfacher ausgedrückt: Du als Autor veröffentlichst deine Werke (z. B. dein Buch / Bücher, Diplomarbeiten, Facharbeiten, Masterarbeiten, Bachelorarbeiten, Fachpubliken etc.) auf einer Plattform wie Textbinder.de. Hierbei entstehen viele Vorteile für Dich, die Du in der Rubrik „Allgemeines für Autoren“ nachlesen kannst.

Auf unserer Plattform unterscheidet sich zwei Faktoren:

Für Autoren: ist Textbinder.de eine Plattform zur Veröffentlichung und zur Vermarktung seiner Werke in Form von eBooks. Das bedeutet jeder kann seine selbst geschriebenen Arbeiten in den Formaten Word oder PDF Datei als eBook hochladen und über seine Textbinder-Autorenseite verkaufen.

Für Leser: finden auf Textbinder.de eine Vielfalt neuer Texte bzw. eBooks in allen unterschiedlichen Kategorien und Genres des geschriebenen Wortes. Ob Autobiografien, Comics, Diplomarbeiten, sogar Exposés, Ratgeber und Business Plänen bis hin zu Romanen, Krimis, Musiknoten oder gar Bauanleitungen usw. usw. Auf Texbinder.de ist hier alles möglich. Und das tolle; jede Publikation kann nach dem Bezahlen sofort heruntergeladen. Zusätzlich steht es dem Leser frei, das Gekaufte zu bewerten oder kommentieren.

Wir habe hier eine kurze Übersicht verschafft, was für Dich klar im Vorteil ist:

Für Autoren (Dokumente, Kurztexte und Bücher in Form von eBooks):

Die Veröffentlichung auf dem Texbinder.de eBook-Shop
– Ohne Verlag
– Ohne Bindung an einen Autorenvertrag
– Du kannst jeder Zeit Deine Werke parallel wo anders Verkaufen.
– Du behältst alles im Blick, es sind Deine Werke, Deine Lizenzen, Du behältst
Deine Rechte weiterhin! (Urheberrecht, Darstellung, Laufzeit).
– Binnen kürzester Minuten einfach hochladen, einfach und unkompliziert
– Entscheide Du das Cover und Preis Deine eBooks
– Selber die Beschreibung nach deinem Wunsch ausschreiben
– Die Möglichkeit unter Pseudonym zu veröffentlichen
– Einträge jederzeit on-/ offline stellen möglich, oder gar ganz löschen
– Persönlicher Nutzerbereich mit Echtzeit Statistiken, z. B. Anzahl der
Downloads, Provisonsübersicht etc.
– jeder Download bedeutet Geld für Dich!
– Bekannte Dateiformate einfach uploaden in PDF oder Word Dokument (doc)
– Kümmere Dich auf Deine Autoren Aktivität; nichts mit Kundenbetreuung und
Zahlungsabwicklungen zu tun
– Einfache Auszahlung über Dein Bankkonto oder PayPal

Für Leser (registrierte Nutzer):
– Riesenauswahl an Publikationen
– Kein Warten: Sofort nach dem Bezahlen downloaden
– Möglichkeit zur Bewertung und Kommentierung der gekauften Werke
– Angebotsvielfalt: Nutzung vieler Texter, selber Autor werden, Ideen einholen etc.

Wir erhalten pro verkauftem eBook eine Provision. Der Autor bestimmt seinen Verkaufspreis für das eingestellte eBook fest, beim Verkauf des eBooks bekommen wir einen bestimmten Prozentsatz vom Nettoverkaufspreis.

Du kannst jeder Zeit uns eine E-Mail an abmelden@textbinder.de schicken mit den Anliegen, dass das Konto endgültig gelöscht werden soll und wir werden Deine Daten in den nächsten 30 Tagen löschen. Wenn die Löschung erfolgt ist, bekommst Du von uns eine Bestätigung per E-Mail. In der Zwischenzeit kannst Du Deine eBooks löschen, die Du hochgeladen hast.

Hinweis: Kommentare und Bewertungen, die Du als Leser zu einem eBooks geschrieben hast, werden nach der Kündigung Deines Kontos weiterhin bestehen bleiben.

Unser Tipp: Überleg es Dir noch mal, ob Du tatsächlich Dein Account löschen willst, denn Du kannst das eBook doch weiterhin auf Textbinder.de stehen lassen – es kostet ja nichts und Du verdienst was!

Auf unserer Plattform sehen wir uns alle als ein Team. Da Du als Autor oder Leser auf unserer Plattform bist, sehen wir Dich quasi als ein Teil unseres Unternehmens. Aus diesem Grund möchten wir Dich nicht anders behandeln und duzen respektvoll Jung und Alt. Zudem finden wir das Siezten „Sie“ viel zu förmlich und finden ein „Du“ viel sympathischer. Des Weiteren gehört das „Du“ zu unserem Konzept.

„DRM“ bedeutet im engl. Digital Rights Management, was heißen soll „digitale Rechteverwaltung“. Es ist ein Verfahren mit dem die Nutzung und Verbreitung digitaler Medien kontrolliert werden soll. Das DRM wird hauptsächlich bei Filmen, Musik und eBooks eingesetzt. Für den Käufer bietet das DRM einige Nachteile, so kann man beispielsweise nicht auf jedem beliebigen Endgerät gelesen oder verschoben werden. In diesem Fall wäre man an einem bestimmten Gerät gebunden. Dem entsprechend würde die Zahl der Käufe bzw. Download weniger werden, da die Meisten Leser nicht solche Geräte besitzen.
Außerdem möchten wir einen einfachen Zugang sowie restriktionsfreie Verwendung des gekauften eBooks garantieren. Aus diesem Grund haben wir uns gegen DRM entschieden.
Sollte Dir das nicht gefallen, empfehlen wir als Autor unsere Plattform nicht zu nutzen. Denn eine DRM freie Zone gehört ebenfalls zu unserem Konzept.

Benutzerkonto & persönliche Daten

Eine Anmeldung erfolgt automatisch, wenn der Benutzer/ Leser ein eBook kaufen möchte. Die entsprechenden Formulare erscheinen sofort bei der Kaufabwicklung, die natürlich ausgefüllt werden muss. Die erste Seite der auszufüllenden Formularseiten beinhaltet die Anmeldung, die von Textbinder.de durch eine E-Mail bestätigt wird. Die Anmeldung erfolgt auch, wenn nach dem Ausfüllen der persönlichen Daten, der Vorgang abgebrochen wird.

Oder

Rechts oben unter Neu Anmelden kannst Du dich bei Textbinder.de kostenlos registrieren. Einfach das Standard Formular ausfüllen mit Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und das selbst ausgesuchte Passwort. Wichtig: die AGB akzeptieren und im Anschluss auf „anmelden“ klicken. Als Bestandskunde ist es nun möglich sich jederzeit ein- bzw. aus zu loggen.

Rechts oben unter Mein Textbinder à kannst Du dich jeder Zeit mit deinen Anmeldedaten einloggen. Einfach die E-Mail-Adresse und das Passwort eingeben. Zum Ausloggen klickst Du einfach rechts oben und dann auf Abmelden (links neben dem Menü „Mein Textbinder“).

Unter Anmelden steht ein Link „Passwort vergessen?“, hier gibst du deine E-Mail-Adresse ein und klickst auf „weiter“. Du erhältst umgehend eine E-Mail von uns mit einem Link, welches Du das neue Passwort neu vergeben kannst. Das alte Passwort wird deaktiviert.

Die persönlichen Nutzer Daten kannst Du jeder Zeit selbstständig in deinem Benutzerkonto unter Persönliche Daten ändern.

Umsatzsteuerpflichtig bist Du dann, wenn Du als Autor unternehmerisch tätig bist oder mehr als 17.500 € Honorar jährlich erzielst. Bei geringeren Umsätzen, gilt die Kleinunternehmerregelung. Das bedeutet, dass Du keine Umsatzsteuer abführen musst. Solltest Du Selbstständig sein bzw. umsatzsteuerpflichtig sein, dann kannst Du deine Steuer-ID-Nr. in deinem Profil unter „persönliche Daten“ eintragen. Deine Abrechnung erfolgt dann mit Honorar + USt.

Wenn Du unseren Newsletter abonnieren möchtest, erfährst Du als erstes von Rabattaktionen und Neuigkeiten rund um den Textbinder. Einmal pro Monat erreicht unser Newsletter seine Abonnenten und gibt zahlreiche Tipps für die Tätigkeit als Autor, die optimale Nutzung auf Textbinder sowie Anregungen für das Buchmarketing. Trag dazu einfach Deine E-Mail Adresse in das Feld ein und klicke auf „abonnieren“. Natürlich kannst Du dich jederzeit aus dem Verteile wieder austragen lassen und den Newsletter abbestellen.
Wenn du den Newsletter erhalten möchtest, kannst Du Dich hier auf den Verteiler setzen!

Deine Daten behandeln wir vertraulich. Der Schutz deiner Daten ist uns sehr wichtig; daher halten wir uns an die gesetzlichen Bestimmungen. Wir machen keine Werbung oder geben deine Daten an Dritte weiter. Näheres kannst Du unter Datenschutzerklärung (AGB) nachlesen.

Du kannst jederzeit Dein Account löschen lassen. Schicke uns über dem Kontaktformular mit dem Betreff eine Nachricht und wir werden es wunschgemäß bearbeiten. Du solltest dabei beachten, dass noch aktive Veröffentlichungen ebenfalls automatisch gelöscht werden.

Für Leser: Dokumente kaufen und runterladen (downloaden)

Nach dem Bezahlen kannst Du das eBook sofort in Deinem persönlichen Nutzerbereich unter „Meine Downloads“ herunterladen.

Folgende Zahlungsarten kannst Du auswählen:

Zahlung mit PayPal:
PayPal bietet die Möglichkeit, Kaufabwicklungen im Internet einfach und sicher sowie schnell abzuwickeln. Für die Registrierung benötigst Du Deine E-Mail-Adresse und dein selbst ausgesuchtes Passwort, um die Bezahlung abzuschließen. Bei dieser Option wirst Du automatisch auf eine SSL verschlüsselte Schnittstelle von PayPal geführt. Solltest Du bereits einen PayPal Konto verfügen, kannst Du Dich direkt einloggen und bequem per Mausklick bezahlen.

Zahlung mit Kreditkarte:
Ob VISA oder Mastercard, die Kreditkartenzahlungen sind ebenfalls möglich. Auch hier werden Deine Kreditkarten-Daten mit der sicheren SSL-Verschlüsselung direkt an das Kreditunternehmen übertragen. Die Daten werden nicht bei uns gespeichert.

Sofortüberweisung mit Klarna:
Wenn Du Onlinebanking führst, kannst Du auch mit der Sofortüberweisung Deines Bankkontos tätigen. Auch hier erfolgt eine sichere SSL-Verschlüsselung über Deiner Bank. Eine extra Registrierung ist nicht erforderlich. Die einzige Voraussetzung ist, dass Du das Online-Banking nutzt bzw. von deiner Bank für das Nutzen des Online-Banking Verfahren freigeschaltet bist. Wie beim Online-Banking von Deinem Kreditinstitut erhältst Du eine Transaktionsbestätigung und deine Bestellung kann direkt bearbeitet werden.

Noch ein allgemeiner Hinweis: Auf unseren Servern werden definitiv keine Bank- oder Kreditkartendaten gespeichert. Dein Konto mit deinen persönlichen Daten geben wir ebenfalls nicht an Dritte weiter.

Nein! Keine Sorge. Bei Kauf eines eBooks auf Textbinder.de, erfährt der Anbieter bzw. der Autor, dass jemand sein eBook gekauft hat. Als Käufer bleibst Du für den Verkäufer (bzw. Autor) anonym.

Bewerten und kommentieren kannst Du nur, wenn Du zuvor das eBook auf Textbinder.de gekauft hast.

Um das gekaufte Dokument zu bewerten, musst Du dich zunächst auf Textbinder.de einloggen. Gehe bitte danach auf die Produktseite des entsprechenden Titels: Am unteren Ende des Beschreibungstextes siehst Du dann einen grünen Button, wo steht „Dokument bewerten“.

Ja, das geht! Als Leser hast Du die Wahl, ob dein Name als Verfasser des Kommentars genannt werden soll oder ob dein Kommentar als anonym verfasst erscheinen soll. (Auf dem Bewertungsformular ist alles ersichtlich).

In diesem Fall bitten wir Dich eine E-Mail an support@textbinder.de zu schreiben: Mit dem Betreff: Reklamation und der E-Mail mit genaueren Informationen, z. B. was genau fehlt. Diese Information leiten wir an den Autor weiter und Lieferung wird natürlich nachgebessert. Danke.

Der direkte Kontakt mit dem Autor ist leider nicht möglich. Solltest Du ein Anliegen haben, kannst Du uns per Mail über support@textbinder.de kontaktieren und uns dein Anliegen und den Namen des Autors nennen.

Werden die hochgeladenen Dateien auf Viren überprüft?
Ja. Die geladenen Dateien werden nach dem Ladevorgang gründlich überprüft. Es dürfen nur Formate in Word- oder PDF-Dateien hochgeladen werden; beim Ladevorgang erkennt die Software automatisch, ob es dieses Format hat oder nicht. Bei einem anderen Format, wird der Ladevorgang abgebrochen. Verdächtige Dateien bzw. Dokumente werden gar nicht erst bereitgestellt.
Dennoch empfehlen wir, dass der Nutzer immer ein Virenprogramm auf seinem Rechner installiert haben sollte, um die Überprüfung aller Dateien auf sein System vor Schäden zu bewahren.

So einfach kannst Du Deinen Gutschein einlösen:

1. Lege das E-Book in den Warenkorb und gehe zur Kasse.
2. Gib den Coupon-Code auf der Seite “Zahlungsweise” in das dafür vorgesehene Feld ein.
3. Nach kurzer Zeit öffnet sich ein Fenster, und Du siehst den Deinem Downloadlink.
Achtung: Bitte beachte den Gültigkeitszeitraum; sollte die Werbeaktion beendet sein funktioniert der Coupon nicht.

Allgemeines für Autoren

Auf Textbinder kannst Du nur selbstgeschriebene Texte, Dokumente und Bücher als eBook in unterschiedlichen Kategorien und Genres verkaufen. Vorausgesetzt, wie bereits erwähnt, dass Deine Dokumente von Dir stammen und selbst geschrieben sind. Die Themen entscheidest Du und haben keine Grenzen, z. B.:

  • Belletristik (u.a. Romane, Dramen, Kurzgeschichten (Short Storys), Gedichte, Fantasy, Krimis etc.)
  • Comics, Mangas und Cartoons
  • Anleitungen und Ratgeber (alle Themen stehen stets offen)
  • Fachartikel und Studien
  • Diplomarbeiten, Bachelor, Master etc.
  • Einsendeaufgaben von Fernstudien (ESA), z. B. ILS, SGD etc.
  • Wissenschaftliche Texte, z. B. Skripte, Hausarbeiten etc.
  • Vorlagen, Checklisten und Arbeitshilfen
  • Erfahrungsberichte
  • Hausaufgaben, z. B. Präsentationen, Referate, Facharbeiten
  • v.m.

Es gibt (fast) keine Themenbeschränkung und keine vorgeschriebene Mindestseitenzahl. Einzige Voraussetzung für die Veröffentlichung Deines eBooks: Dateiformat nur in PDF und Word zulässig.
Welche Inhalte zugelassen sind, erfährst Du in unseren AGB’s!

Dein Werk ist bei uns auf Textbinder.de herzlich willkommen!!

Mit nur einem Wort: Nein! Auf Textbinder.de entstehen für Dich keine Nachteile, im Gegenteil: Einer der großen Vorteile von Textbinder.de ist, dass Du auf unserer Plattform Null Cent investieren musst. Die Nutzung deines Autorenprofils bzw. als registrierter Nutzer ist hier alles kostenlos für Dich!!! Keine versteckten Kosten, keine Startgebühr oder Transaktionsgebühren oder ähnliches. Du bekommst lediglich eine Provision (Dein Verdienst) auf den Nettoverkaufspreis pro Download. Das ist alles. So einfach ?.

Auf jeden Fall, ja! In deinem Profil oder auf der neu zu erstellenden Dokumenten Seite, unter „Neues Dokument einstellen“ im Feld „Autorenname“ kannst Du Dein Pseudonym eintragen. Bitte fülle bei der Registrierung Deine Person bezogenen Daten wahrheitsgemäß und korrekt aus, diese Daten sind für andere (Dritte) nicht einsehbar.

Ja, das ist möglich. Wenn Du Dich registriert hast oder bereits registriert bist, kannst Du für jedes erstellte eBook ein eigenes Autorenprofil anlegen.

Nein, der Käufer erfährt nur die Information, die Du selber auf Textbinder.de in Deinem Autorenprofil und im eBook selber veröffentlichst. Deine Person bezogenen echten Daten kann niemand einsehen und werden auch nicht an Dritte weitergegeben.

Vorgaben gibt es nicht. Du kannst auch einen Text mit einem Umfang von nur 1 Seite hochladen, veröffentlichen und verkaufen. Das ist kein Problem.

Ja, das kannst Du ohne Probleme auch auf der Plattform von Textbinder.de veröffentlichen und verkaufen. Achte dabei nur, dass Du Dein Text nicht anderswo kostenlos veröffentlichst, wie z. B. in einem Forum etc. Das würde einen Käufer sonst zurecht verärgern.

Nein, einen Autorenvertrag gibt es bei uns nicht! Du allein bestimmst selber, wann und wie lange Du auf unserer Plattform von Textbinder.de veröffentlichen möchtest. Und nur Du allein behältst sämtliche Rechte. In Deinem persönlichen Nutzerbereich kannst Du Deine Einträge jederzeit bearbeiten, deaktivieren und löschen.

Wir bieten Dir die bestmöglichen Konditionen auf unserer Plattform: Wenn Du Dein eBook auf Textbinder.de verkauft, erhältst Du am unterem Beispiel folgende Provisionsmodel:

  • 70% des Nettoverkaufspreises,
    Beispiel: bei einem Verkaufspreis ab 1,99 € (EUR)
  • 40% des Nettoverkaufspreises,
    Beispiel: bei einem Verkaufspreis zwischen 0,99 € und 1,98 € Euro

Wir bieten bestmöglich hohe Provision an. Aus diesem Grund kannst Du über unsere Plattform sehr guten Verdienst erzielen. Wir vermarkten nicht auf andere Shops oder Vertriebspartner, da Deine Provision sehr niedrig ausfallen würde.

Ab einer erreichten mind. Summe von 20,- € Euro kannst Du die Auszahlung Deiner Provision per Mausklick beantragen à siehe: „Mein Textbinder >> Verkaufsstatistik“.
Der beantragte Betrag wird immer zum Ende des darauffolgenden Monats überwiesen über PayPal oder per Banküberweisung, je nachdem, welche Option für Dich anspricht und Du in deinem Account hinterlegt hast.
Bei Banküberweisung erfolgt die Auszahlung Deiner Provision nur über ein Deutsches Bankkonto oder Bankkonten innerhalb der EU, (also SEPA taugliche Bankkonten). Für die Auszahlung musst Du die IBAN und den Swift Code Deines Bankkontos hinterlegen oder die E-Mail deines PayPal Kontos, sonst ist eine Auszahlung nicht möglich.
Hinweis: Bitte beachte, dass Dein Honorar nur auf den tatsächlich basierenden Verkäufen über Textbinder getätigt werden. Reklamationen, unbezahlte oder betrügerische Absicht getätigte Bestellungen gehören nicht in die Provisionierung einkalkuliert.

Definitiv, Nein! Wie Du sicherlich bei den anderen Fragen vielleicht gelesen hast, ist die einzige Voraussetzung für die Veröffentlichung Deiner Texte, wenn sie von Dir geschrieben sind. Aus diesem Grund ist die Vermarktung von Reseller eBooks strikt zu unterlassen! Du darfst also keine Dateien uploaden, die Du per Lizenz gekauft oder auf einer anderen Seite heruntergeladen hast, siehe AGB. Unberechtigte hochgeladene Dateien führen als Konsequenz mit der Sperrung des Nutzerkontos und der Nichtauszahlung sämtlicher bis dahin angefallenen Provisionen einhergeht. Die Plattform dient ausschließlich für Nutzer bzw. Autoren, die ihre Werke selbst vermarkten wollen. Ebenfalls dürfen auch Verlage unsere Plattform nutzen.

Du behältst weiterhin sämtliche Rechte für Deinen Text! Du allein entscheidest, ob Du nur hier auf der Plattform von Textbinder.de verkaufen möchtest und/ oder zeitgleich auch woanders verkaufen möchtest. Wir erheben auch keine Verwertungsrechte, d. h. Du kannst Dein eBook zusätzlich auch auf anderen Medien und Internetseiten veröffentlichen. Bei uns kannst Du stets flexibel mit Deinem Text umgehen!

In Deutschland wird Dein Text automatisch geschützt, nämlich ab dem Zeitpunkt, an dem Du Dein Werk erstellt hast, das sogenannte Urheber Recht nennt man das.

Wenn Du Deine Urheberschaft nachweist, kannst Du sämtliche Rechte eines Urhebers geltend machen, angefangen bei der Nutzung und Verwertung Deines Werks über Vervielfältigungsrechte und Lizensierungen bis hin zu Unterlassungsforderungen und Schadensersatz.
Dabei stellt sich die nächste Frage: Wie genau muss ich mein Text Nachweisen?
Die eigene Urheberschaft kannst Du bei jedem Anwalt oder Notar in Deutschland hinterlegen. Der Notar ist durch das Gesetz zur Objektivität verpflichtet und fungiert als Beglaubigungsinstanz und hinterlegt Dein Werk. Du kannst jederzeit innerhalb der nächsten 80 Jahre eine notarielle Beglaubigung der Hinterlegung anfordern, man nennt es auch Prioritätserklärung. Dies wird als Urkunde gesehen und hat auch international hohe Beweiskraft.

Es gibt nur eine Regel: Jeder Buchtitel darf nur 1x verwendet werden (Markenschutz). Bevor Du also Dein Buch veröffentlichst, solltest Du daher prüfen, ob es Dein Buchtitel bereits gibt (und evtl. einen anderen Buchtitel aussuchen müsstest). Über die Titelschutzanzeigen des Börsenvereins des deutschen Buchhandels und über die Homepage www.buchhandel.de, kannst Du den entsprechenden Titel prüfen. Gib einfach Dein Titel ein und Du kannst Dir sicher sein, ob Dein Titel bereits vergeben ist oder nicht. Nur so, kannst Du sicherstellen, die Rechte anderer Autoren und Verlage nicht zu verletzten und vermeidest so großen Ärger und gar weiterführende Unannehmlichkeiten.
Es ist auch möglich, Deinen Buchtitel zu schützen bevor Du es auf dem Markt bringst. Im Börsenverein über die Titelschutzanzeigen kannst Du Dich entsprechend informieren.
Achte dabei, dass allgemeine Titel, wie z. B. „Das Haus“ oder „die Frau“ etc. nicht geschützt werden können, da sie von mehreren Werken verwendet werden können. Damit Du Dein Titel wirklich schützen kannst, bietet sich eine eindeutig (detaillierte) Verwendung des Titels bzw. die Verwendung eines Untertitels an.
Sobald das Werk erscheint, tritt der Titelschutz ein, (sprich: mit der tatsächlichen Ingebrauchnahme). Man sollte jedoch bedenken, wenn von einem Werk mehr als 5 Jahre keine Neuauflage erscheint, erlischt der Titel automatisch.

Hinweis: Die nächstliegenden Informationen, dienen als kurze Information und sind unverbindlich. Weitere Infos über steuerlichen oder rechtlichen Auskünfte helfen Dir einen Steuerberater zur Beratung zu ziehen.

Umsatzsteuerpflichtig bist Du dann, wenn Du als Autor unternehmerisch tätig bist oder mehr als 17.500 € Honorar jährlich erzielst. Also sobald Du als Autor freiberuflich tätig wirst, unterliegt diese unternehmerische Tätigkeit der Umsatzsteuer.

Bei geringeren Umsätzen, gilt die Kleinunternehmerregelung. Das bedeutet, dass Du keine Umsatzsteuer abführen musst. Man nennt es auch die Kleinunternehmer-Regelung. Im Umsatzsteuerrecht spielt folgendes eine wichtige Rolle: “Die Umsatzsteuer wird für an sich steuerpflichtige Umsätze (§ 1 UStG) aus Vereinfachungsgründen nicht erhoben, wenn der Gesamtumsatz zuzüglich der darauf entfallenden Umsatzsteuer im vorangegangenen Kalenderjahr 17.500 € nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50.000 € voraussichtlich nicht übersteigen wird (§ 19 UStG).” (Quelle: Wikipedia)

Was genau ist mit „Umsatz“ gemeint? Unter Umsatz versteht sich in unserem Fall die tatsächlich eingehenden Autorenprovisionen. Das bedeutet, dass Du als Autor entweder zu den Kleinunternehmern zählst, hast Du keine umsatzsteuerlichen Pflichten; was heißen soll, dass Du nicht die Umsatzsteuer weder in Deinen Rechnungen ausweisen darfst, auch nicht die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Vorsteuer geltend machen.

Als Unternehmer mit Umsatzsteuerpflicht hast Du eine Steuernummer (oder zusätzlich eine Steuer-ID Nummer), die Du in Deinen Autorendaten im Profil angeben solltest, damit Du die Umsatzsteuer an das Finanzamt einreichen kannst und wir Dein Honorar mit Umsatzsteuer überweisen können (mit separat ausgewiesener Umsatzsteuer (19%)). Ohne die Steuernummer erfolgt die Auszahlung deiner Provision ohne Umsatzsteuer.
Achte also in Deinen Autorendaten, ob Du nach § 19 UStG steuerbefreit bist – oder nicht.

 

Kann ich meine Umsatzsteuer-ID Nummer in meinem Account hinterlegen?
Ja, natürlich. Wenn Du bereits ein Gewerbe in einem EU-Mitgliedsstaat, in der Schweiz oder Liechtenstein betreibst und von Deiner Steuerbehörde eine gültige Umsatzsteuer-ID Nummer (Ust-ID-Nr.) erhalten hast, dann kannst Du Sie in Deinen Autorendaten hinterlegen. Die MwSt. (19%) bekommst Du dann automatisch auf jeder Deiner Gutschrift separat ausgewiesen. Diese siehst Du auch in Deiner Provisionsabrechnung!

Ja, auch bei eBooks gibt es die sogenannte Impressumspflicht! Diese Kannst Du in die sogenannte „Titelei“ hinzufügen, welches als eine der ersten Seiten vor dem Inhalt des Buches steht. Zur Titelei gehört in der Regel der Titel deines Buches, danach das Impressum, wenn gewünscht (aber nicht Pflicht) eine Widmung, gefolgt von einem Inhaltsverzeichnis und einem Vorwort.

Hier ein Beispiel:

„I M P R E S S U M“ à BUCH

 

Buchtitel

von Vorname Nachname

 

© Jahreszahl Name des Autors/Rechteinhabers.

Alle Rechte vorbehalten.

 

Autor: Vorname Name

Kontaktdaten (Anschrift und/oder E-Mail-Adresse)
Gegebenenfalls:

Buchcover, Illustration: Vorname Name oder Institution

Lektorat, Korrektorat: Vorname Name oder Institution

weitere Mitwirkende: Vorname Name oder Institution

 

ISBN: 976-x-xxxxx-xxx-x (Achtung: nicht die ISBN der Printausgabe!)

 

 

Dieses E-Book ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne Zustimmung des Autors nicht vervielfältigt, wiederverkauft oder weitergegeben werden!

 

Wenn Ihnen das eBook gefallen hat, so dürfen Sie gerne Ihren Freunden weiterempfehlen und den Download des persönlichen Exemplars auf Textbinder.de hinweisen.
Vielen Dank im Voraus für das Sie die Arbeit des Autors schätzen!

Jeder Autor, der auf Textbinder.de eine eigene Datei hochlädt und veröffentlicht, tritt als Selbstverleger (Self-publisher) auf. Somit bist Du als Autor gleichzeitig Anbieter des jeweiligen eBooks, welches in einem Impressum gekennzeichnet werden muss.
Die genauen Mindestangaben für das Impressum ist im Telemediengesetz (§5 Abs. 1 Nummer 1 und 2) regelt. Es muss demnach mind. Name, Familienname und die vollständige Anschrift anzugeben sein sowie eine Kontakt E-Mail-Adresse.
Eine Sonderregelung für eBooks und Veröffentlichung unter Pseudonym sieht das Gesetz (noch) nicht vor. Wer seine eBooks unter seinem Pseudonym veröffentlicht, sollte sich gesetzlich gut beraten lassen und ggf. einen Rechtsanwalt zur Rat holen, um spätere Konsequenzen zu vermeiden. Detaillierte Angaben zu diesem Thema können wir leider nicht mache, da dies nicht unser Fachgebiet ist.
Zusätzlich gibt es einen „Leitfaden zur Anbieterkennzeichnungspflicht/ Impressumspflicht des Bundesministeriums der Justiz“, den man über Google finden kann.

Die Deutsche Nationalbibliothek ist die zentrale Archivbibliothek für alle Medienwerke in deutscher Sprache aus dem In- und Ausland. Sie ist zudem das nationalbibliografische Zentrum Deutschlands. Ihre Hauptaufgabe ist zu sammeln, zu verzeichnen und die Medienwerke der Öffentlichkeit zur freien Verfügung zu stellen.
Kommen wir auf die nächste Frage, was es mit deinem eBook zu tun hat. Grundsätzlich ist es so, dass Du ein sogenanntes Pflichtexemplar an die Deutsche Nationalbibliothek abliefern musst, egal ob Dein eBook eine ISBN hat oder nicht! Seit dem 29.06.2006 kam das Gesetz in Kraft eine Erweiterung von Sammelaufträgen für unkörperliche Medienwerke, sprich das so genannte Netzpublikationen.

Mit der neuen Regelung des Gesetzes werden Veröffentlichungen, die als Netzpublikationen keinen körperlichen Träger haben, genauso Gut in den Sammelauftrag der Bibliothek aufgenommen, wie Bücher und Tonträger, die es schon seit langem gibt. Beispielsweise für Netzpublikationen wären eBooks, elektronische Zeitschriften, Hochschulprüfungsarbeiten etc.
Zum Sammelauftrag gehören auch Veröffentlichungen von Selbstverlegern, unabhängig davon, ob die Publikationen eine ISBN haben oder nicht.

Für Selbstverleger eignet sich die Ablieferung bequem per Online über ein Webformular. Nach einer einmaligen Registrierung dauert der Ablieferungsvorgang pro E-Book ca. drei bis fünf Minuten. Dieser Vorgang geht schnell und unkompliziert.
Du registrierst Dich unter: https://portal.dnb.de/ Fülle nun das Formular aus und kontrolliere Deine Eingaben auf der Seite “Daten bestätigen”. Nach dem Absenden des Formulars bekommst Du eine Bestätigung der erfolgreichen Datenübermittlung. Du bekommst innerhalb eines Arbeitstages eine Registrierungsbestätigung per E-Mail zugeschickt und eine Nachricht über die Freischaltung Deines „Ablieferer-Kontos“. Im Anschluss kannst Du Deine Publikation über das Webformular der DNB abliefern. Fertig.

Weiter Informationen bezüglich der Ablieferung der DNB erhältst Du hier: https://www.dnb.de/DE/Netzpublikationen/netzpublikationen_node.html

Für Autoren: Themen über Veröffentlichung auf Textbinder.de

Folgende Upload Möglichkeit hast Du:

  • Adobe PDF (.pdf)
  • Microsoft Word (.doc / .docx)
  • Microsoft Excel (.xls / .xlsx)
  • Microsoft PowerPoint (.ppt / .pps / .pptx)
  • Hörbuch im .mp3 Format

Bei uns hast Du zusätzlich die Möglichkeit Deine Dateien in mehreren Formaten anzubieten. Du ladest einfach nacheinander die Dateien hoch. Es ist nicht nötig für jedes Format einen neuen Eintrag anzulegen!

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Deinen Text zu konvertieren:
Entweder Du kaufst einmalig ein PDF-Konverter Software, hier kannst Du viele Formate in PDF umwandeln.
Oder Du suchst Dir auf Google einen kostenlosen Dienst, welches Deine Texte (z. B. rtf in PDF) umwandeln kann. Eines der kostenlosen Konverter Dienste ist beispielsweise: https://www.zamzar.com oder https://online-umwandeln.de/. Dort Kannst Du Deine hochladen, das gewünschte Format angeben und umwandeln. Nach wenigen Minuten bekommst Du per E-Mail einen Link zugesandt, welches Du das umgewandelte Dokument herunterladen kannst.

Die Upload Datei darf max. 150 MB betragen. Sollte Deine Datei jedoch größer sein, kannst Du Dich gerne an uns wenden: support@textbinder.de. Eine schnelle Lösung werden wir sicher finden!

Du als Autor kannst selber den Preis bestimmen. Jedoch gibt es einen Mindestverkaufspreis i. H. v. 0,99 € Euro. Dieser enthält bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Damit Du Dich preislich besser orientieren kannst, hier ein Tipp:
Für die Preiswahl gilt, die digitale Publikation kostet im Durchschnitt 30 % weniger als die gedruckte Publikation. Dabei ist der Preis abhängig von der Einzigartigkeit des Themas, der Aktualität und vom Umfang. Achte darauf, dass Deine Seiten nicht zu „schinden“ sonst besteht die Gefahr, das Gekaufte mit negativer Bewertung zu erhalten. Dies führt nicht nur zum schlechten Image, der Erfolg Deiner Downloads wird ebenfalls weniger.

Wir empfehlen:
** den Preis nicht hoch ansetzen
** nach vergleichbaren Inhalten bzw. Publikationen Googlen
** Preis monatlich testen

Natürlich hast Du immer die Möglichkeit, den Preis jeder Zeit zu ändern. Beobachte die Nachfrage Deiner Publikation und entscheide selbst.

Wir bearbeiten Grundsätzlich nicht die Werke unserer Autoren. Es wäre so, als würden wir Deine Wohnung umstellen, weil es uns nicht gefällt ?. Nein, es würde auch bedeuten, dass die „Besonderheit“ Deines Textes verändert wäre. Dann wäre es auch nicht mehr Dein Werk! So etwas tun wir nicht und dürfen wir auch nicht.

Wir überprüfen generell einen Eintrag nur hinsichtlich der Einhaltung unserer AGB und Richtlinien. Jeder Nutzer agiert also eigenverantwortlich! Ob bei der Einhaltung des Urheberrechts, der Qualität des hochgeladenen Inhalts, wie z. B. Thematik, orthographisch, grammatikalisch etc. sowie des Layouts usw., dies bleibt jedem selbst überlassen.
Bei jedem Upload weisen wir unseren Autoren immer auf das Kontrollkästchen über unsere AGB und Nutzungsbedingungen sowie den gesonderten Paragraphen über das Urheberrechts.

Nach dem Upload und der Speicherung deiner Seite, steht dein eBook sofort bereit zum Verkauf!
Dein eBook wird als Neuzugang gelistet und in der entsprechend von Dir gewählten Rubrik bzw. Kategorie erscheinen. Du kannst Deinen Eintrag jedoch jederzeit in Deinem persönlichen Nutzerbereich im Menüpunkt “Uploads verwalten” bearbeiten. Ebenfalls kannst Du Deinen Eintrag per Klick offline stellen und Deinen Beschreibungstext bearbeiten und ggf. den Preis ändern.

Ja, das kannst Du ohne Probleme auch auf der Plattform von Textbinder.de veröffentlichen und verkaufen. Achte dabei nur, dass Du Dein Text nicht anderswo kostenlos veröffentlichst, wie z. B. in einem Forum etc. Das würde einen Käufer sonst zurecht verärgern.

Nein, einen Autorenvertrag gibt es bei uns nicht! Du allein bestimmst selber, wann und wie lange Du auf unserer Plattform von Textbinder.de veröffentlichen möchtest. Und nur Du allein behältst sämtliche Rechte. In Deinem persönlichen Nutzerbereich kannst Du Deine Einträge jederzeit bearbeiten, deaktivieren und löschen.

Wir bieten Dir die bestmöglichen Konditionen auf unserer Plattform: Wenn Du Dein eBook auf Textbinder.de verkauft, erhältst Du am unterem Beispiel folgende Provisionsmodel:

  • 70% des Nettoverkaufspreises,
    Beispiel: bei einem Verkaufspreis ab 1,99 € (EUR)
  • 40% des Nettoverkaufspreises,
    Beispiel: bei einem Verkaufspreis zwischen 0,99 € und 1,98 € Euro

Wir bieten bestmöglich hohe Provision an. Aus diesem Grund kannst Du über unsere Plattform sehr guten Verdienst erzielen. Wir vermarkten nicht auf andere Shops oder Vertriebspartner, da Deine Provision sehr niedrig ausfallen würde.

Ab einer erreichten mind. Summe von 20,- € Euro kannst Du die Auszahlung Deiner Provision per Mausklick beantragen à siehe: „Mein Textbinder >> Verkaufsstatistik“.
Der beantragte Betrag wird immer zum Ende des darauffolgenden Monats überwiesen über PayPal oder per Banküberweisung, je nachdem, welche Option für Dich anspricht und Du in deinem Account hinterlegt hast.
Bei Banküberweisung erfolgt die Auszahlung Deiner Provision nur über ein Deutsches Bankkonto oder Bankkonten innerhalb der EU, (also SEPA taugliche Bankkonten). Für die Auszahlung musst Du die IBAN und den Swift Code Deines Bankkontos hinterlegen oder die E-Mail deines PayPal Kontos, sonst ist eine Auszahlung nicht möglich.
Hinweis: Bitte beachte, dass Dein Honorar nur auf den tatsächlich basierenden Verkäufen über Textbinder getätigt werden. Reklamationen, unbezahlte oder betrügerische Absicht getätigte Bestellungen gehören nicht in die Provisionierung einkalkuliert.

Definitiv, Nein! Wie Du sicherlich bei den anderen Fragen vielleicht gelesen hast, ist die einzige Voraussetzung für die Veröffentlichung Deiner Texte, wenn sie von Dir geschrieben sind. Aus diesem Grund ist die Vermarktung von Reseller eBooks strikt zu unterlassen! Du darfst also keine Dateien uploaden, die Du per Lizenz gekauft oder auf einer anderen Seite heruntergeladen hast, siehe AGB. Unberechtigte hochgeladene Dateien führen als Konsequenz mit der Sperrung des Nutzerkontos und der Nichtauszahlung sämtlicher bis dahin angefallenen Provisionen einhergeht. Die Plattform dient ausschließlich für Nutzer bzw. Autoren, die ihre Werke selbst vermarkten wollen. Ebenfalls dürfen auch Verlage unsere Plattform nutzen.

Du behältst weiterhin sämtliche Rechte für Deinen Text! Du allein entscheidest, ob Du nur hier auf der Plattform von Textbinder.de verkaufen möchtest und/ oder zeitgleich auch woanders verkaufen möchtest. Wir erheben auch keine Verwertungsrechte, d. h. Du kannst Dein eBook zusätzlich auch auf anderen Medien und Internetseiten veröffentlichen. Bei uns kannst Du stets flexibel mit Deinem Text umgehen!

In Deutschland wird Dein Text automatisch geschützt, nämlich ab dem Zeitpunkt, an dem Du Dein Werk erstellt hast, das sogenannte Urheber Recht nennt man das.

Wenn Du Deine Urheberschaft nachweist, kannst Du sämtliche Rechte eines Urhebers geltend machen, angefangen bei der Nutzung und Verwertung Deines Werks über Vervielfältigungsrechte und Lizensierungen bis hin zu Unterlassungsforderungen und Schadensersatz.
Dabei stellt sich die nächste Frage: Wie genau muss ich mein Text Nachweisen?
Die eigene Urheberschaft kannst Du bei jedem Anwalt oder Notar in Deutschland hinterlegen. Der Notar ist durch das Gesetz zur Objektivität verpflichtet und fungiert als Beglaubigungsinstanz und hinterlegt Dein Werk. Du kannst jederzeit innerhalb der nächsten 80 Jahre eine notarielle Beglaubigung der Hinterlegung anfordern, man nennt es auch Prioritätserklärung. Dies wird als Urkunde gesehen und hat auch international hohe Beweiskraft.

Es gibt nur eine Regel: Jeder Buchtitel darf nur 1x verwendet werden (Markenschutz). Bevor Du also Dein Buch veröffentlichst, solltest Du daher prüfen, ob es Dein Buchtitel bereits gibt (und evtl. einen anderen Buchtitel aussuchen müsstest). Über die Titelschutzanzeigen des Börsenvereins des deutschen Buchhandels und über die Homepage www.buchhandel.de, kannst Du den entsprechenden Titel prüfen. Gib einfach Dein Titel ein und Du kannst Dir sicher sein, ob Dein Titel bereits vergeben ist oder nicht. Nur so, kannst Du sicherstellen, die Rechte anderer Autoren und Verlage nicht zu verletzten und vermeidest so großen Ärger und gar weiterführende Unannehmlichkeiten.
Es ist auch möglich, Deinen Buchtitel zu schützen bevor Du es auf dem Markt bringst. Im Börsenverein über die Titelschutzanzeigen kannst Du Dich entsprechend informieren.
Achte dabei, dass allgemeine Titel, wie z. B. „Das Haus“ oder „die Frau“ etc. nicht geschützt werden können, da sie von mehreren Werken verwendet werden können. Damit Du Dein Titel wirklich schützen kannst, bietet sich eine eindeutig (detaillierte) Verwendung des Titels bzw. die Verwendung eines Untertitels an.
Sobald das Werk erscheint, tritt der Titelschutz ein, (sprich: mit der tatsächlichen Ingebrauchnahme). Man sollte jedoch bedenken, wenn von einem Werk mehr als 5 Jahre keine Neuauflage erscheint, erlischt der Titel automatisch.

Hinweis: Die nächstliegenden Informationen, dienen als kurze Information und sind unverbindlich. Weitere Infos über steuerlichen oder rechtlichen Auskünfte helfen Dir einen Steuerberater zur Beratung zu ziehen.

Umsatzsteuerpflichtig bist Du dann, wenn Du als Autor unternehmerisch tätig bist oder mehr als 17.500 € Honorar jährlich erzielst. Also sobald Du als Autor freiberuflich tätig wirst, unterliegt diese unternehmerische Tätigkeit der Umsatzsteuer.

Bei geringeren Umsätzen, gilt die Kleinunternehmerregelung. Das bedeutet, dass Du keine Umsatzsteuer abführen musst. Man nennt es auch die Kleinunternehmer-Regelung. Im Umsatzsteuerrecht spielt folgendes eine wichtige Rolle: “Die Umsatzsteuer wird für an sich steuerpflichtige Umsätze (§ 1 UStG) aus Vereinfachungsgründen nicht erhoben, wenn der Gesamtumsatz zuzüglich der darauf entfallenden Umsatzsteuer im vorangegangenen Kalenderjahr 17.500 € nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50.000 € voraussichtlich nicht übersteigen wird (§ 19 UStG).” (Quelle: Wikipedia)

Was genau ist mit „Umsatz“ gemeint? Unter Umsatz versteht sich in unserem Fall die tatsächlich eingehenden Autorenprovisionen. Das bedeutet, dass Du als Autor entweder zu den Kleinunternehmern zählst, hast Du keine umsatzsteuerlichen Pflichten; was heißen soll, dass Du nicht die Umsatzsteuer weder in Deinen Rechnungen ausweisen darfst, auch nicht die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Vorsteuer geltend machen.

Als Unternehmer mit Umsatzsteuerpflicht hast Du eine Steuernummer (oder zusätzlich eine Steuer-ID Nummer), die Du in Deinen Autorendaten im Profil angeben solltest, damit Du die Umsatzsteuer an das Finanzamt einreichen kannst und wir Dein Honorar mit Umsatzsteuer überweisen können (mit separat ausgewiesener Umsatzsteuer (19%)). Ohne die Steuernummer erfolgt die Auszahlung deiner Provision ohne Umsatzsteuer.
Achte also in Deinen Autorendaten, ob Du nach § 19 UStG steuerbefreit bist – oder nicht.

 

Kann ich meine Umsatzsteuer-ID Nummer in meinem Account hinterlegen?
Ja, natürlich. Wenn Du bereits ein Gewerbe in einem EU-Mitgliedsstaat, in der Schweiz oder Liechtenstein betreibst und von Deiner Steuerbehörde eine gültige Umsatzsteuer-ID Nummer (Ust-ID-Nr.) erhalten hast, dann kannst Du Sie in Deinen Autorendaten hinterlegen. Die MwSt. (19%) bekommst Du dann automatisch auf jeder Deiner Gutschrift separat ausgewiesen. Diese siehst Du auch in Deiner Provisionsabrechnung!

Ja, auch bei eBooks gibt es die sogenannte Impressumspflicht! Diese Kannst Du in die sogenannte „Titelei“ hinzufügen, welches als eine der ersten Seiten vor dem Inhalt des Buches steht. Zur Titelei gehört in der Regel der Titel deines Buches, danach das Impressum, wenn gewünscht (aber nicht Pflicht) eine Widmung, gefolgt von einem Inhaltsverzeichnis und einem Vorwort.

Hier ein Beispiel:

„I M P R E S S U M“ à BUCH

 

Buchtitel

von Vorname Nachname

 

© Jahreszahl Name des Autors/Rechteinhabers.

Alle Rechte vorbehalten.

 

Autor: Vorname Name

Kontaktdaten (Anschrift und/oder E-Mail-Adresse)
Gegebenenfalls:

Buchcover, Illustration: Vorname Name oder Institution

Lektorat, Korrektorat: Vorname Name oder Institution

weitere Mitwirkende: Vorname Name oder Institution

 

ISBN: 976-x-xxxxx-xxx-x (Achtung: nicht die ISBN der Printausgabe!)

 

 

Dieses E-Book ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne Zustimmung des Autors nicht vervielfältigt, wiederverkauft oder weitergegeben werden!

 

Wenn Ihnen das eBook gefallen hat, so dürfen Sie gerne Ihren Freunden weiterempfehlen und den Download des persönlichen Exemplars auf Textbinder.de hinweisen.
Vielen Dank im Voraus für das Sie die Arbeit des Autors schätzen!

Jeder Autor, der auf Textbinder.de eine eigene Datei hochlädt und veröffentlicht, tritt als Selbstverleger (Self-publisher) auf. Somit bist Du als Autor gleichzeitig Anbieter des jeweiligen eBooks, welches in einem Impressum gekennzeichnet werden muss.
Die genauen Mindestangaben für das Impressum ist im Telemediengesetz (§5 Abs. 1 Nummer 1 und 2) regelt. Es muss demnach mind. Name, Familienname und die vollständige Anschrift anzugeben sein sowie eine Kontakt E-Mail-Adresse.
Eine Sonderregelung für eBooks und Veröffentlichung unter Pseudonym sieht das Gesetz (noch) nicht vor. Wer seine eBooks unter seinem Pseudonym veröffentlicht, sollte sich gesetzlich gut beraten lassen und ggf. einen Rechtsanwalt zur Rat holen, um spätere Konsequenzen zu vermeiden. Detaillierte Angaben zu diesem Thema können wir leider nicht mache, da dies nicht unser Fachgebiet ist.
Zusätzlich gibt es einen „Leitfaden zur Anbieterkennzeichnungspflicht/ Impressumspflicht des Bundesministeriums der Justiz“, den man über Google finden kann.

Die Deutsche Nationalbibliothek ist die zentrale Archivbibliothek für alle Medienwerke in deutscher Sprache aus dem In- und Ausland. Sie ist zudem das nationalbibliografische Zentrum Deutschlands. Ihre Hauptaufgabe ist zu sammeln, zu verzeichnen und die Medienwerke der Öffentlichkeit zur freien Verfügung zu stellen.
Kommen wir auf die nächste Frage, was es mit deinem eBook zu tun hat. Grundsätzlich ist es so, dass Du ein sogenanntes Pflichtexemplar an die Deutsche Nationalbibliothek abliefern musst, egal ob Dein eBook eine ISBN hat oder nicht! Seit dem 29.06.2006 kam das Gesetz in Kraft eine Erweiterung von Sammelaufträgen für unkörperliche Medienwerke, sprich das so genannte Netzpublikationen.

Mit der neuen Regelung des Gesetzes werden Veröffentlichungen, die als Netzpublikationen keinen körperlichen Träger haben, genauso Gut in den Sammelauftrag der Bibliothek aufgenommen, wie Bücher und Tonträger, die es schon seit langem gibt. Beispielsweise für Netzpublikationen wären eBooks, elektronische Zeitschriften, Hochschulprüfungsarbeiten etc.
Zum Sammelauftrag gehören auch Veröffentlichungen von Selbstverlegern, unabhängig davon, ob die Publikationen eine ISBN haben oder nicht.

Für Selbstverleger eignet sich die Ablieferung bequem per Online über ein Webformular. Nach einer einmaligen Registrierung dauert der Ablieferungsvorgang pro E-Book ca. drei bis fünf Minuten. Dieser Vorgang geht schnell und unkompliziert.
Du registrierst Dich unter: https://portal.dnb.de/ Fülle nun das Formular aus und kontrolliere Deine Eingaben auf der Seite “Daten bestätigen”. Nach dem Absenden des Formulars bekommst Du eine Bestätigung der erfolgreichen Datenübermittlung. Du bekommst innerhalb eines Arbeitstages eine Registrierungsbestätigung per E-Mail zugeschickt und eine Nachricht über die Freischaltung Deines „Ablieferer-Kontos“. Im Anschluss kannst Du Deine Publikation über das Webformular der DNB abliefern. Fertig.

Weiter Informationen bezüglich der Ablieferung der DNB erhältst Du hier: https://www.dnb.de/DE/Netzpublikationen/netzpublikationen_node.html

Auf Textbinder kannst mit den selben Konto Deine eBooks in verschiedenen Sprachen veröffentlichen. Das ist kein Problem. Du wählst auf der neu erstellten „Publizieren“- Seite die Sprache in der das Dokument geschrieben ist. Dein Text bzw. Deine Publikation wird automatisch auf der entsprechenden Kategorie gelistet sein.

Für Autoren: Themen über Upload

Die Änderungen am Dokument müssen lokal durchgeführt werden. Das bedeutet, dass Dein Text nur in der Originaldatei auf deinem Rechner bzw. deiner Festplatte bearbeitet werden kann.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Du vorgehen kannst:

  1. Du hast das eBook noch auf Deiner Festplatte:
    Nach dem Du Änderungen an Deinem Dokument vorgenommen hast, meldest Du Dich ganz normal auf Textbinder.de an. Unter „Uploads Verwalten“ kannst Du dort den entsprechenden Titel „Bearbeiten“. Du kannst am Seitenende den Upload erneut durchführen und die alte Datei wird automatisch überschrieben. Alle anderen Informationen, wie Beschreibungstext, Verkäufe, Kommentare etc. bleiben weiterhin bestehen.
  2. Du hast das eBook nicht mehr auf Deiner Festplatte:
    Auch das ist kein Problem, Du kannst das hochgeladene Dokument in Deinem Textbinder-Konto aufrufen und herunterladen auf Deinem lokalen Rechner bzw. Festplatte. Wieder unter „Uploads Verwalten“ neben dem entsprechenden Titel klickst Du auf „Bearbeiten“. Du siehst eine Übersicht mit dem von dir hochgeladenen Dateien, die Du dort auf deinem Rechner bzw. Festplatte speichern und im Anschluss bearbeiten kannst. Nach dem Du Dein Dokument wie gewünscht bearbeitest hast, kannst Du wie in Punkt 1 beschrieben weiter fortfahren.

Du kannst jederzeit in Deinem persönlichen Nutzerbereich unter „Uploads verwalten“ Deine Einträge ändern oder löschen. Klicke auf „Bearbeiten“ und im Anschluss kannst die Änderungen vornehmen.

Ja, das geht. Unter „Uploads Verwalten“ kannst Du dies vornehmen: Klicke auf „Bearbeiten“ neben dem entsprechenden Titel. Am Seitenende kannst Du Dein eBook zusätzlich eine weitere Datei uploaden. Es ist also nicht nötig für jede Datei einen neuen Eintrag anzulegen!

Ja. Du kannst in Deinem persönlichen Nutzerbereich in der Rubrik „Uploads verwalten“ neben dem entsprechenden Titel auf „Bearbeiten“ gehen und am Ende der Seite kannst Du bei der Übersicht dort auch die hochgeladenen Dokumente wieder herunterladen.

In Deinem persönlichen Nutzerbereich unter „Mein Textbinder“ kannst Du jederzeit Deine Übersicht aufrufen: Unter „Verkaufsstatistik“ kannst Du Deine Verkäufe einsehen. In der Übersicht findest Du ob und wann ein Kunde eine Publikation von Dir gekauft hat sowie Deine Provision ist ebenfalls ersichtlich.

Nein. So wie Du als Autor nicht ersichtlich bist bei Deinen Einträgen, so wird kein Kunde namentlich genannt. Du siehst in der Verkaufsstatistik nur, wann und welche Publikation gekauft wurde.

Deine Verkaufsstatistik ist stets immer aktuell. Sobald Dein eBook auf der
Textbinder – Plattform gekauft wurde, dann wir der Verkauf sofort in Deiner Verkaufsstatistik angezeigt.

Ab einer erreichtem Summe von 20,- EUR kannst Du jederzeit die Auszahlung Deiner Provision in Deinem Profil unter „Verkaufsstatistik“ per Mausklick beantragen. Deine Auszahlung kannst Du entweder via PayPal oder Banküberweisung auszahlen lassen, (je nach dem, welche Option Du in Deinen Autorendaten gewählt hast). Der Betrag Deiner Provision wird Dir zum Ende des darauf folgenden Monat überwiesen. Bitte habt Verständnis, dass wir Deutsche Bankkonten akzeptieren bzw. EU-Konten, die Sepa-Überweisung tauglich sind. Deine Bank bzw. PayPal Daten musst Du in den Autorendaten eintragen, damit wir die Zahlung vornehmen können. Nicht überwiesene Honorare werden automatisch in die nächste Zahlungsperiode übernommen. Du kannst also auch Deine Provision bis zu einem bestimmten Betrag sammeln und später eine Auszahlung vornehmen, wir es Dir passt.

Ja, das kannst Du. Deine Einträge kannst Du jederzeit beliebig unter „Uploads“ selbst verwalten, d. h. bearbeiten, löschen oder offline stellen. In Deinem persönlichen Nutzerbereich in der Rubrik „Uploads verwalten“ kannst Du es bearbeiten. Wenn Du neben den Titel des Dokumentes auf „bearbeiten“ klickst, kannst Du per Mausklick das entsprechende Dokument auf On- / Offline stellen.

Nein. Deine Dokumente, die Du hochgeladen hast werden so lange auf Textbinder zum Verkauf angeboten bis Du sie selber offline stellst oder löschst!

Du bekommst jeden Monat von uns einen Newsletter mit viel Informationen und Tipps. Zusätzlich kannst Du unsere Autorenratgeber: Buchmarketing-Guide kostenlos herunterladen.
Das 1×1 des Buchmarketings auf Social Media für Autoren haben wir zusätzliche eine Seite erstellt extra für Autoren mit jeder Menge Tipps, wie Du Dein eBook kostenlos, online und einfach im Internet bewerben kannst. Hier gelangst Du auf die Seite des 1×1 des Buchmarketings.

Du öffnest in Deinem persönlichen Nutzerbereich „Mein Textbinder“ und gehst auf „Marketing“, dort findest Du eine Auswahl personalisierter Autoren-Badges mit Links. Füge einfach diesen Link auf Deiner Website, Deinem Blog oder E-Mail Signatur zu. So kann man per Klick auf Deine Autorenseite auf Textbinder.de gelangen.

Du kannst auf Textbinder einen eigenen Coupon Code für deine eBooks erstellen. Unter „Mein Textbinder“ auf Marketing“ klickst Du „Coupon Manager“ an.

Du folgst einfach das Formular und füllst es aus:

Code:
Entweder Du verwendest den automatisch generierten Code, oder Du gibst einen individuellen ein (z.B. Happy18).

Gültigkeit:
Hier legst Du fest, wann die Aktion startet und wie lange sie dauern soll, (z. B. 30 Tage)
Anzahl der Downloads:
Die Zahl der Downloads kannst du limitieren oder weglassen.

Deinen Coupon Code kannst Du jetzt verbreiten. Wenn Du Tipps und Ideen brauchst, wie Du mit Coupons bzw. Gutscheine für Dein eBook werben kannst, dann empfehlen wir Dir unser 1×1 des Buchmarketings zu lesen. Dort findest Du Ideen für Coupon Aktionen. Hier gibt es Tipps und Beispiele sowie rechtliche Hinweise.
Der Leser gibt beim Warenkorb den Coupon Code ein und es wird beim Bezahlen entsprechend verrechnet.

Übrigens kannst Du jederzeit im Coupon Manager nachsehen, wie viele Coupons eingelöst wurden. Du kannst auch das erstellte Coupon deaktivieren bzw. löschen.