Das eigene Buch – Warum eigentlich schreiben?

Vieles wird gerne schriftlich festgehalten. Warum nicht die eigene Idee? Sicherlich hast Du schon mal den Satz gehört: „Darüber könnte man doch ein Buch schreiben!“. Sobald eine Idee auftaucht, wie dramatische Wendungen, aufregende Erlebnisse oder durch Inspiration erfolgter Ideen etc. möchte man am liebsten vieles festhalten. Am schnellsten würden Fotos und Videos an gesammelter Ideen festgehalten. Aber das Erlebte kann man ja schlecht in Bildern zusammenstellen, oder? (Höchstens in manchen Momenten, wenn es die Kamera erlaubt, könnte man einige Szenen festhalten.) Aber wie halte ich nun die Details fest, die ich nicht in Bildern festhalten kann? Ab hier gilt der Wendepunkt: Dies ist der Moment, weshalb Du jetzt ein Stift und Zettel in die Hand nehmen solltest und anfängst zu schreiben.

Schreiben – mehr als nur ein Hobby!

Schreiben bereichert das Leben; kaum eine andere Freizeitbeschäftigung ist so anregend und motivierend wie Schreiben. Hierbei bietet sich das Schreiben ein breites Spektrum. Du kannst einfache Geschichten (Kurzgeschichten), Erzählungen, Artikel über Reisen, Kunst oder Religion sowie größeres Vorhaben wie Romane, Krimis, Dramen etc. verfassen. Die Fantasie ist so groß und kennt keine Grenzen, wie das Schreiben selbst. So lang wie die Liste, so groß ist die Kreativität Deines Vorhabens.

Schreiben und Kreativität, was genau ist damit gemeint? Jede Verschriftlichung Deines Textes ist Deine kreative Ausdrucksweise, die Du hinterlegst. Die Art des Schreibens, die Ausdrucksweise, die benutzen Metaphern etc. zeigen Deine künstlerische und kreative Schreibweise als Autor. Schreiben ist also etwas Kreatives, Künstlerisches, Besonderes…. Wer also gut Schreiben kann, (und das nicht nur beruflich, sondern auch privat), gewinnt Anerkennung und Respekt. Professionelle Schriftsteller haben ihr Schreiben zum Beruf gemacht. Hobby-Autoren können das Schreiben mehr als nur ein Hobby draus machen. Die einzige Voraussetzung ist Zeit und Wille.

Natürlich ist es jedem selbst überlassen, was er aus seinen Fähigkeiten zum Schreiben macht.

Schreiben lernen, geht das? Oder einfach nur Talent..?
Das Schreiben liegt in einem selber; kaum ein Autor ist sein Können herbei gezaubert worden. Gutes Schreiben kann man lernen. So individuell das Schreiben ist, so individuell ist die Person, die dahintersteckt. Den einen fällt es leichter zu Schreiben und hat sich mehr oder weniger mit Literatur beschäftigt, während der Andere eventuell etwas mehr Unterstützung braucht und sogar einen Anleiter benötigt, um seinen Prozess des Schreibens zu begleiten. Und hier ist nicht das Schreiben lernen gemeint, wie in der Schule mit Übungen der Feinmotorik und Grammatik. Hier ist eher das Schreiben lernen gemeint, wie man sich besser ausdrückt, gewisse Techniken erlernt wie die Anwendung von Metaphern oder sich mit Literaturen auseinanderzusetzen…etc.

Wir haben erfahren, dass gutes Schreiben keine Magie oder Wunder braucht, um Schreiben zu können. Gutes Schreiben kann man lernen, indem man sich viel mit Literatur beschäftigt oder Anleiter (Tutor) zu sich holt und sich „schulen“ lässt. Andere Personen brauchen eher weniger Unterstützung im Bereich der Schulung, da sie sich schon immer mit Literatur beschäftigt haben oder einfach vieles in sich haben bzw. talentiert sind. Nichts desto trotz ist Schreiben eine Fähigkeit, die man lernen kann und mit Wille sowie Übungen seine Fähigkeiten ausbauen kann.

Sei motiviert zu schreiben!

Überlege wann Du zuletzt (oder überhaupt) ein wirkliches Abenteuer erlebt hast! Dies kann auch ein Erlebnis aus Deiner Kindheit sein oder ein Abenteuer aus Deinen Träumen. Lade Dich selbst in eine Reise in die Welt der Sprache und der vielen Möglichkeiten, die Du Schreiben kannst! Schreibe Deine Geschichte zu Ende: Je mehr Du über Deine verborgene Geschichte ausholst, desto mehr schärft sich Deine Wahrnehmung und Beobachtungsgabe. In diesem Moment, nimmst Du Dich selbst und Deiner Umwelt intensiver wahr als zuvor. Dein Intellekt wird schärfer, Du denkst und liest präziser. Während Du das passende Wort für Deinen Text suchst, passiert in Deinem Kopf eine Menge; Deine Fantasie wird angeregt, Dein Adrenalinspiegel steigt und Deine Gefühle bringen wahrscheinlich gemischte Ausdrucksformen, die Du in Deiner Sprache umsetzen kannst.

Das Schreiben ist ein Abenteuer! Du weißt nie, wo Du am Ende hingelangst. Beim Schreiben bist Du selbstständig, unabhängig und kreativ. Und jetzt frage Dich selbst; welche andere Tätigkeit oder welches Hobby bietet Dir so viele Möglichkeiten? Das Schreiben ist ein Aufbruch in eine neue, faszinierende Welt, welches nur Du in Deinen Worten zusammenfassen kannst und eine neue Literatur entstehen lässt.

Für den Anfang Deines Textes kannst Du ja beschreiben, was Dich am Schreiben so fasziniert und/ oder motiviert.

Ähnliche Beiträge:

Immer gut informiert mit unserem Textbinder News-Blog

Wissenswertes rund ums Schreiben, erfolgreiche Teilnehmer sowie erfolgreiche eBooks auf...

Insider News für Autoren auf Textbinder.de

Liebe Leser, Liebe Autoren, unsere Autoren auf Textbinder.de genießen einen...

Zitate und Sprüche – Ihre kraftvolle Wirkung

Zitate und Sprüche haben irgendwie etwas Kraftvolles oder Magisches; sie...

× Support